Charollais



Abkürzung:                CHA
Rassenschlüssel:     11
VDL-Beschluss:      
Charollais

Rassetypische Merkmale 
Das Charollais ist ein aus Frankreich stammendes mittelgroßes Fleischschaf.
Angestrebt wird ein unbewollter von Oberhaare freier Kopf der rosa oder grau erscheint. Pigmentflecken sind erlaubt. Die Stirn ist breit. Die Ohren sind fein, lang und beweglich von gleicher Farbe wie der Kopf.
Der Körper ist lang mit stark ausgeprägter Rückenmuskulatur. Die Brust ist breit und tief. Die ausgeprägte Innen- und Außenkeule sollte nicht zu kurz sein. Die Gliedmaßen sind bis zu den Vorderfuß-/Hinterfußwurzelgelenken bewollt und nicht zu lang, ähnlich pigmentiert wie der Kopf aber nicht zu dunkel. Die Wolle ist kurz und weiß mit einer Feinheit von 26 – 29
mm. Stark saisonaler Brunstzyklus, Erstzulassung im ersten Lebensjahr möglich, bei Lebendmassen über 55 kg. Typisches Koppelschaf für Standorte mit mittlerer bis hoher Ertragsfähigkeit. Da die Lämmer mit sehr kurzer Wolle geboren werden, sollte vor allem bei Lammungen im zeitigen Frühjahr Witterungsschutz in dieser Zeit vorhanden sein.

Zuchtziel
Sehr frühreifes, vor allem fruchtbares und frohwüchsiges Schaf mit hervorragender Fleischqualität und Schlachtausbeute bei geringer Verfettung. Die ausgeprägten Innen- und Außenkeulen sollten nicht zu kurz sein. Die Gliedmaßen sollten nicht zu lang und nicht zu dunkel pigmentiert sein.
Saisonale Brunst, Erstzulassung mit sieben Monaten möglich. Sehr geringer Schwergeburtenanteil, hohe Säugeleistung.
Die Wolle sollte frei von pigmentierten Wollhaaren sein, mit einer Feinheit von 26-29
mm..
 

Leistungsangaben

 

Körper-Gewicht (kg)

Ablammergebnis (%)

Widerristhöhe (cm)

Rumpf-Länge (cm)

Altböcke

110 - 140

 

65-75

80-90

Jährlingsböcke

90 - 120

 

 

 

Mutterschafe

80 - 110

180 - 200

60-70

75-85

Zuchtlämmer 
(6 Monate)

50 - 60

 

 

 

Die täglichen Zunahmen liegen bei Mastlämmern im Bereich von 400 - 450 g, die Schlachtausbeute beträgt bei einem handelsüblichen Lebendgewicht von 42 kg über 50 %.

Link zu Thüringer Züchtern