Lehrfahrt der Thüringer Schäfer vom 25. bis 27. Mai 2017 nach Schleswig-Holstein
Wir planen über Himmelfahrt eine "kleine"Lehrfahrt zum Landesverband Schleswig-Holsteinischer Schaf- und Ziegenzüchter e.V. Anschauen wollen wir uns eine Landschaftpflegeschäferei in der Lünerburger Heide mit Heidschnucken, das Eidersperrwerk an der Nordseeküste sowie Fleischschafzuchtbetriebe. Übernachtungen sind in der Nähe von Hamburg und Kiel geplant. Interessiert oder Fragen? Einfach beim Landesverband Thüringer Schafzüchter e.V. anmelden. Kontaktieren Sie uns unter Tel.: 0361 749 80 70 oder E-Mail: lv@thueringer-schafzucht.de

Lehrfahrt der Thüringer Schäfer vom 02. bis 09. Oktober 2017 nach ZYPERN
Interessiert oder Fragen? Dann senden wir Ihnen gern den ausführlichen Reiseprospekt zu. Einfach den Coupon ausfüllen und beim Landesverband Thüringer Schafzüchter e.V. abgeben. Oder Sie kontaktieren Herrn Gerhard Schuh unter Tel.: 0361 550 681 22 oder E-Mail: gerhard.schuh@tll.thueringen.de Programmvorschlag Zypern


Informationen zur neuen Förderrichtlinie Wolf/Luchs
Medieninformation

Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz



Wegen Aufgabe der Schafhaltung aus Altersgründen verkauft unser langjähriger Thüringer Leineschafzücher Ernst Siebert seinen gesamten Herdbuchbestand an Leineschafen
mehr dazu und andere interessante Angebote finden Sie im "Markt"

Tierangebote oder Tiergesuche? Wir möchten Ihnen in Zukunft die Möglichkeit bieten auf unserer Homepage zu inserieren. Schreiben Sie uns dazu einfach eine Mail (lv@schafzucht-thueringen.de) oder rufen Sie uns an (0361-7498070)!

Natura 2000-Stationen – Information aus dem Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Zur Regionalen Informationsveranstaltung des LVT am 08. November 2016 in Walschleben verwies Frau Laue vom TMUEN auf die Natura 2000-Stationen als mögliche Ansprechpartner für Schäfer. Dazu folgende Informationen aus dem Internetauftritt des TMUEN: „Im April 2016 haben die ersten sechs Natura 2000-Stationen ihre Arbeit aufgenommen. Bis 2017 sollen insgesamt 11 Natura 2000-Stationen die Pflege und Entwicklung des europäischen Schutzgebietsnetzes in Thüringen übernehmen. Die Natura 2000-Stationen sollen als regionale, nicht-staatliche Einrichtungen des Naturschutzes in gemeinnütziger Trägerschaft errichtet werden und eng mit der Verwaltung, den betroffenen Landnutzern sowie weiteren Akteuren vor Ort zusammenarbeiten. Durch professionelle Betreuung und das Management von Arten und Lebensräumen des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000 sollen die Natura 2000-Stationen die langfristige Sicherung des Europäischen Naturerbes in Thüringen gewährleisten.“ (Quelle: www.thueringen.de/th8/tmuen/naturschutz/recht/natura2000/) Diese Institutionen sind also Ihre Ansprechpartner bei Ihren Fragen zum Thema Natura 2000. In der Karte sind die Stationen dargestellt und in der Tabelle finden Sie die entsprechenden Kontaktdaten.

Hier geht es zu den Kontaktdaten: Kontaktdaten (pdf)


Nachbestellung Ohrmarken
Ab sofort erfolgt die Nachbestellung von Ohrmarken für HB-Tiere direkt über den TVL (nicht mehr über die Geschäftsstelle).

Ansprechpartnerin beim TVL:
Marlene Lorbeer
HI-Tier (Rind, Schwein, Ziege, Schaf)
Arthur-Becker-Straße 100
07745 Jena-Göschwitz
Tel.: (0 36 41) 6 22 34 0
Fax: (0 36 41) 6 22 31 5
E-Mail: m.lorbeer@tvlev.de

Bei Problemen mit den neuen Ohrmarken wenden Sie sich bitte mit einer schriftlichen Meldung (Gerne auch mit Fotos) an uns oder direkt an:

Hans-Joachim Buchberger - Stellvertretender Abteilungleiter MLP beim TVL
Stotternheimer Straße 19
99087 Erfurt
h.buchberger@tvlev.de